Laserklinik Lohr

Qualitätsgarantie
Die Augenpraxisklinik sowie die

Augen-Laser-Klinik Lohr sind nach
DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert!

Was ist Lasik, Femto-Lasik?

Stand der Technik: Laser-in-situ-Keratomileusis (LASIK)

Hier wird die Hornhaut nach einem präzisen Schnitt hochgeklappt und das darunter liegende Gewebe mit dem Laser modelliert. Anschließend wird diese Hornhautlamelle wieder in ihre Position gebracht.

LASIK ist heute das fortschrittlichste Verfahren zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten. Die Femto-Lasik ist auf dem Weltmarkt aktuell die modernste und sicherste OP-Methode um eine Kurz- oder Weitsichtigkeit bzw. eine Hornhautverkrümmung zu beseitigen. Hier wird die gesamte OP-Planung individuell auf die Maße des Auges abgestimmt.


Spezielle Vorteile der LASIK

Die LASIK wird seit 1993 als das derzeit fortgeschrittenste, meist verwendete Verfahren zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten durchgeführt. In der Kombination aus microchirurgischer Schnitttechnik und Gewebeverdampfung durch den Excimer-Laser werden besonders rasche und genaue Ergebnisse erreicht:

- großer Korrekturbereich

- schnelle Regeneration der Sehschärfe

- schmerzfreie Heilphase

- stabile Ergebnisse


Schema einer LASIK-Behandlung


Die erste Lasermethode: PRK

Vor ca. 25 Jahren begann man mittels Lasertechnologien eine Korrektur verschiedener Fehlsichtigkeiten durchzuführen. Die erste Methode war die Photorefraktive Keratektomie (PRK). Die Photorefraktive Keratektomie ist eine Laseroperation zur Korrektur von niedrigen bis mittleren Fehlsichtigkeiten.

Die PRK ist seit ca. 1990 bekannt und damit die älteste und einfachste Laserbehandlung der Hornhaut. Mit Hilfe des Excimer-Lasers wird eine bestimmte Menge von Hornhautgewebe durch Verdampfung abgetragen und somit die Krümmung der Hornhautoberfläche dauerhaft verändert.